Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Letztes Feedback
   8.07.14 20:52
   
Du hast keine K
   10.07.14 00:43
    Wenn du es ernst meinst,


http://myblog.de/cb34

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Das ist also mein Leben.

Lieber Freund. ich weiß nicht, was mit mir los ist. Alles was ich noch mache ist mich in die Schule schleppen, essen und schlafen. Es fühlt sich so an, als ob ich bald sterben würde. Insgeheim hoffe ich, dass es so ist. Ich habe keine Lust mehr. Aber davor würde ich noch gerne meine ganze noch übrige Familie sehen. Meine Eltern entziehen sich die ganze Zeit der Gesellschaft. Ich habe auch damit angefangen. Weißt du, ich habe jetzt meine Freunde, aber ich muss es so beschreiben: Es ist, als ob ich in ein tiefes, schwarzes Loch fallen würde, und erst jetzt merke, dass ich am Leben bin. Doch keiner fällt ewig. Du weißt, während du fällst, dass es bald vorbei ist. Ich bin kurz davor, unten aufzuschlagen. Der Moment, indem du weißt, dass dich keiner mehr retten wird. Wenn du denkst, meine Familie hilft mir nicht, naja, muss ich dir sogar zustimmen. Aber das liegt daran, dass ich sie garnicht alle kenne. Als ich klein war, haben meine Eltern nur gearbeitet. Mittlerweile stört es mich nicht mehr. Meine Verwandten waren alle schon tot, oder von meinen Eltern als Arschlöcher deklariert. Also hatte ich keinen. In der Schule war ich sowieso unbeliebt. Wenn ich also jetzt sterbe, muss ich kein Abitur schreiben, nicht studieren und schon garnicht die Strapazen meiner Ausbildung ertragen. Das hätte viele Vorteile. Aber es wäre ziemlich bequem. Und zu einem Psychologen werde ich schon gleich dreimal nicht gehen, denn dann kann ich meine Ausbildung gleich in der Pfeife rauchen. Mein Mathelehrer hat mich übrigens fast beim rauchen erwischt. Ich habe mich nämlich in Mathe hinter Laura gebeugt und gerade geraucht, als er mir gesagt hat, ich solle hinter Laura vorkommen. Vor Schreck habe ich zu schnell ausgeatmet und der Rauch ist natürlich sofort aufgestiegen. Zum Glück hat mein Mathelehrer gerase mit Simon geredet, weil er ja schon wieder dazwischenredet. Das gab mir kurz Zeit, den Rauch wegzufächeln. Gerade noch so Glück gehabt. Heute habe ich Brandy getroffen, und ihn gefragt, ob er mir etwas erklärt. Ich muss sagen, er erklärt verdammt gut. Ich würde ihm so gerne dieselben Dinge sagen, wie dir, aber ich traue es mich einfach nicht. Aber er ist einer der wenigen, der mir zuhört. Alles liebe, Chris
22.7.14 19:21
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung