Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Letztes Feedback
   8.07.14 20:52
   
Du hast keine K
   10.07.14 00:43
    Wenn du es ernst meinst,


http://myblog.de/cb34

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Das ist also mein Leben.

Lieber Freund. ich weiß nicht, was mit mir los ist. Alles was ich noch mache ist mich in die Schule schleppen, essen und schlafen. Es fühlt sich so an, als ob ich bald sterben würde. Insgeheim hoffe ich, dass es so ist. Ich habe keine Lust mehr. Aber davor würde ich noch gerne meine ganze noch übrige Familie sehen. Meine Eltern entziehen sich die ganze Zeit der Gesellschaft. Ich habe auch damit angefangen. Weißt du, ich habe jetzt meine Freunde, aber ich muss es so beschreiben: Es ist, als ob ich in ein tiefes, schwarzes Loch fallen würde, und erst jetzt merke, dass ich am Leben bin. Doch keiner fällt ewig. Du weißt, während du fällst, dass es bald vorbei ist. Ich bin kurz davor, unten aufzuschlagen. Der Moment, indem du weißt, dass dich keiner mehr retten wird. Wenn du denkst, meine Familie hilft mir nicht, naja, muss ich dir sogar zustimmen. Aber das liegt daran, dass ich sie garnicht alle kenne. Als ich klein war, haben meine Eltern nur gearbeitet. Mittlerweile stört es mich nicht mehr. Meine Verwandten waren alle schon tot, oder von meinen Eltern als Arschlöcher deklariert. Also hatte ich keinen. In der Schule war ich sowieso unbeliebt. Wenn ich also jetzt sterbe, muss ich kein Abitur schreiben, nicht studieren und schon garnicht die Strapazen meiner Ausbildung ertragen. Das hätte viele Vorteile. Aber es wäre ziemlich bequem. Und zu einem Psychologen werde ich schon gleich dreimal nicht gehen, denn dann kann ich meine Ausbildung gleich in der Pfeife rauchen. Mein Mathelehrer hat mich übrigens fast beim rauchen erwischt. Ich habe mich nämlich in Mathe hinter Laura gebeugt und gerade geraucht, als er mir gesagt hat, ich solle hinter Laura vorkommen. Vor Schreck habe ich zu schnell ausgeatmet und der Rauch ist natürlich sofort aufgestiegen. Zum Glück hat mein Mathelehrer gerase mit Simon geredet, weil er ja schon wieder dazwischenredet. Das gab mir kurz Zeit, den Rauch wegzufächeln. Gerade noch so Glück gehabt. Heute habe ich Brandy getroffen, und ihn gefragt, ob er mir etwas erklärt. Ich muss sagen, er erklärt verdammt gut. Ich würde ihm so gerne dieselben Dinge sagen, wie dir, aber ich traue es mich einfach nicht. Aber er ist einer der wenigen, der mir zuhört. Alles liebe, Chris
22.7.14 19:21


Werbung


Das ist also mein Leben

Lieber Freund, Bald sind Sommerferien. Aber ich kann es mir nicht vorstellen, dass das Schuljahr schon zuende sein soll. Ich meine, es kommt mir vor, als ob Die Schule gestern erst begonnen hätte. In ein paar Stunden beginnt die vorletzte, richtige Schulwoche. Tut mir leid, in letzter Zeit hatte ich nicht mehr so viel Zeit zum schreiben. Nun ja, viel ist auch nicht passiert. Ich beginne mal mit Donnerstag. Am Donnerstag habe ich das letzte mal in diesem Jahr Nachmittag gehabt. Unsere Musiklehrerin wusste mal wieder nichts mit uns anzufangen, und so hat sie unsere Klasse einfach mal wieder eine halbe Stunde eher gehen. Heißt, wir hatten eine Viertelstunde "Unterricht" (das heißt, dass alle irgendwo herumlaufen und auf irgendwelchen Instrumenten herumspielen), und dann durften wir gehen. Eigentlich darf sie das ja nicht, aber das hat sie so ziemlich jede Stunde gemacht und gemerkt hat es ja auch keiner. Und uns war es allen auch ziemlich egal, ob wir nun gelangweilt aus dem Fenster schauen, oder ob wir eiinfach gehen dürfen. Ich finde letzteres besser. Dann am Freitag, haben wir in den ersten beiden Stunden, wo wir Sport haben, die Einteilung für das Sportfest gemacht. Ich habe mir vorgenommen, dieses Jahr wieder Basketball zu spielen, weil das der einzige Sport ist, der mir Spaß macht. (Ich verstehe nicht, warum man in der Schule nur Leichtathletik macht, und keine Teamsportarten, wenn doch die Teamfähidgkeit gefördert werden soll?) Nun ja, in Leichtathletik bin ich schlecht. Und das, was ich kann, gibt es auch nicht. Naja, uns wurde eine große Änderung vorhergesagt, und die kam auch. Leider ins Negative. Statt Teamsportarten wie Baskettball, Badminton oder Volleyball hat man sogenannte Funny Games eingeführt. Unter diesen besagten Funny Games versteht man Dinge, wie zum Beispiel Sackhüpfen, Eierlauf, etc. Und das für die Mittel- und Oberstufe. Du kannst dir die Begeisterung unter denjenigen vorstellen, die in Leichtathletik schlecht sind. In Mathe haben wir dann mal wieder geraucht, und Fotos gemacht. Unserem Mathelehrer fällt es aber nicht weiter auf. Das einzig beste am Freitag war, dass ich mit Brandy geredet habe. Ich habe ihn gefragt, ob er mir etwas erklären kann und zuerst meinte er, ich solle zu meinem Fachlehrer gehen, doch als ich ihm dann gesagt habe, dass ich diesen schon dreimal gefragt hätte, hat er gesagt, ich soll zu ihm kommen. Am Samstag ist mir folgendes passiert: ich wollte mit meinem Rad nach K. fahren, aber mein Reifen hatte fast keine Luft mehr. Also musste ich ihn aufpumpen. Eigentlich kein Problem, aber der Kompressor war kaputt. Und als ich die Handpumpe benutzte, ging mehr Luft raus als rein. Also bin ich zu Fuß gegangen. Einfach sind es auf K. 8 Kilometer. Und das wwgen zwei Büchern. Naja, bevor ich wieder heim bin, habe ich mir noch was zu trinken gekauft. Die Bücher sind am Dienstag da. Heute ist nichts passiert, außer dass ich den ganzen Tag verschlafen habe. Alles liebe, Chris
14.7.14 04:55


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung